Aloe Vera Gel

Neben den Ölen gibt es noch andere Basics, die ich immer wieder benutze, eins davon ist Aloe Vera Gel.

Das Gel wird aus dem Wasserspeicher des echten Aloe Vera gewonnen.

Aloe Vera wird allgemein gerne als Heilpflanze angesehen. Das Gel wirkt entzündunhshemmend, schmerzstillend und hautberuhigend, was vor allem auch an einem großen Anteil an Salicylsäure liegt.
Die Salicylsäure wirkt zudem gegen Akne und Hautunreinheiten.

Aloe Vera ist reich an Vitaminen und sorgt damit für eine gute Durchfeuchtung der Haut, wobei sie diese gleichzeitig strafft und geschmeidig hält.
In der Haarpflege wird es aus diesem Grund gegen Schupen und trockene Spitzen eingesetzt.

Das Gel ist für mich auch ein „Allrounder“, ich benutze es fast in jedem Rezept. Es ist in flüssiger und auch in geliger Konsistenz erhältlich und man sollte auch hier darauf auchten, dass so wenig Zusatzstoffe wie möglich enthalten sind.

Ich wende es hauptsächlich für die Hautpflege an, für kleinere Entzündungen, z.B. Sonnenbrand oder Insektenstiche und nach der Rasur bzw Epilation, um die Haut zu beruhigen.

Advertisements